Besuch der 9. Klassen auf der Maximilianshöhe

Im Rahmen der Suchtprävention hatte jede Klasse der Jahrgangsstufe 9 an jeweils einem Vormittag die Gelegenheit, das Therapiezentrum für Psychosoziale Rehabilitation „Maximilianshöhe“ zu besuchen. Ziel dieses Projekts war es, die Einrichtung und die Menschen, die dort leben und arbeiten, kennenzulernen, die Schülerinnen und Schüler zu sozialem Engagement zu ermuntern sowie ihnen Wissen über Abhängigkeit und Hilfsmöglichkeiten zu vermitteln. Auch gaben u. a. Bewohner Informationen über die Wirkung legaler und illegaler Suchtmittel. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für die interessanten und lehrreichen Einblicke!


StRefin Janina Friedrich