Mit den Freunden in die Zukunft

Die Technik von morgen kann es naturgemäß heute noch nicht geben. Zwanzig neugierige GMGler haben jedoch einen Tag lang aus nächster Nähe einen Ort mitten in Europa inspizieren dürfen, an dem die Zukunft ein Stück weit schon Gestalt annimmt.

Mit den Freunden des GMG besuchten junge Bastler, Techniker und Naturwissenschaftler das IBM-Forschungszentrum in Rüschlikon bei Zürich, dessen Abteilung „Science & Technology“ seit 2008 von einem ehemaligen GMG-Schüler, dem Physiker Dr. Walter Rieß, geleitet wird. IBM, ein Weltkonzern mit langer Tradition in der IT-Branche, erwies sich dabei als großzügiger und durchwegs sympathischer Gastgeber. Die Schweizer boten der GMG-Reisegruppe Einblicke in ihre Forschungslabore, dazu kurze und in der Grundausrichtung erstaunlich verständliche Präsentationen von jungen Forschern aus aller Welt, die erkennbar für ihre Themen und brannten und damit auch die Schüler und die begleitenden Lehrkräfte begeistern konnten.

Im Ergebnis fügte sich alles zu einem Schulausflug, bei dem ausnahmsweise keiner vorzeitig nachhause wollte, keiner durch desinteressiertes Verhalten störte, sondern bei dem selbstbewusste  Schüler in ihren Fragen erkennbar Interesse an den großen Fragen der Physik signalisierten und sogar diskussionstaugliches Vorwissen bewiesen.

Beim Rastertunnelmikroskop

 Der Quantenrechner (wow! wie bei Dr. Who …)

Das Kellerlabor ist ein aufwändig abgeschirmtes Labor zur Wärmeflussmessung im Nanobereich.