Das Graf-Münster-Gymnasium stellt sich vor

Unsere Besonderheiten

  • Auszeichnung bei „Schüler experimentieren” 2020: Schulpreis als eine der fünf besten Forscherschulen Oberfrankens
  • Partnerschule der Siemens AG und weitere externe Partner
  • Ersatz der unangekündigten Stegreifaufgaben durch angekündigte Kurztests als eine von wenigen Schulen Bayerns.
  • Lehrerklassenzimmerprinzip mit dem Vorteil ansprechender und sauberer Klassenzimmer, die ein gutes Lernklima schaffen.
  • Leichtere Schultaschen der Schüler/innen, da viele Bücher im Lehrerklassenzimmer in halber Klassensatzstärke vorhanden sind und somit von den Schüler/innen nicht mit in die Schule gebracht werden müssen, sondern zu Hause ausschließlich der Vorbereitung dienen. Dadurch werden zudem die an die Schüler/innen ausgegebenen Schulbücher deutlich geschont.
  • Trainingsraumprogramm
  • Das GMG ist das einzige Gymnasium in Bayreuth, bei dem die Wahlmöglichkeit zwischen einem naturwissenschaftlichem Zweig und einem neusprachlichen Zweig mit drei modernen Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch) besteht und dazu werden noch optional spätbeginnendes Französisch oder Spanisch angeboten.
  • Vielfältige Sportmöglichkeiten verbunden mit einem breiten Angebot im Rahmen des differenzierten Sports (Basketball, Fußball, Volleyball, Beachvolleyball, Handball, Klettern, Schwimmen, Tennis, Tischtennis, Badminton, Tauchen, Ringen, Golf): schuleigenes Schwimmbad, große Kletterwand, zwei Turnhallen, umfassende Außenanlagen: Beachvolleyballfelder, Leichtathletikanlagen, Fußball und Basketballplatz, Aschenbahn …
  • Bewegte Pause
  • einer der schönsten und mehrfach preisgekrönten Schulgärten Bayerns mit Backhaus, der in seiner Art einzigartig ist
  • Offene Ganztagsschule
  • Mittagsverpflegung (Auswahl aus mehreren warmen Mahlzeiten pro Tag) aus der eigenen Schulküche in der großen Aula
  • breites Angebot an Wahlunterricht: differenzierter Sport (s.o.), BigBand, Chor, Percussion, Robotik, NaWi Plus, Fotogruppe, Geochaching, Schülerzeitung, Jugend debattiert, Tastaturschreiben u.v.m.
  • vielfältiges kulturelles Angebot: drei Theatergruppen (English Drama Group: Stücke in engl. Sprache, Unterstufentheatergruppe, Dramatisches Gestalten) und Graf-Münsters-Talentschmiede für Talente jeglicher Art
  • Schüleraustausch mit Frankreich, England und Australien
  • zwei große Schulbibliotheken und Außenstelle der Stadtbücherei Bayreuth
  • modern ausgestattete Klassenzimmer mit Beamer
  • modern ausgestattete Fachräume
  • zwei Computerräume

Allgemeines

Das Graf-Münster-Gymnasium ist eine traditionsreiche, weiterführende Schule mit ca. 800 Schülern, 80 Lehrern und 25 auszubildenden Lehrern. Im Alter von 10 bis 11 Jahren kommen die Schüler nach der vierjährigen Grundschulausbildung über eine Empfehlung der Grundschule oder eine bestandene Aufnahmeprüfung an das GMG. Die Ausbildung endet mit dem Abitur, einem Abschlussexamen, das zum Studium an einer Hochschule berechtigt. Derzeit dauert diese Ausbildung acht (G8) bzw. neun Jahre (G9).

In der 1. gymnasialen Jahrgangsstufe (= Klasse 5) sind die Fächer für alle Schüler gleich. Die erste Fremdsprache ist Englisch. In der 6. Klasse wählen die Schüler zwischen Französisch und Latein. In der 8. Klasse entscheiden sich die Schüler für den sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Zweig. Die Schüler des sprachlichen Zweiges lernen eine weitere, dritte Fremdsprache, meist Spanisch. Die Schüler des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges haben anstelle der weiteren Fremdsprache Informatik sowie einen verstärkten Physik- und Chemie-Unterricht. Die Fächer werden bis zur 10. Klasse weiter unterrichtet. Dann beginnt die Oberstufe, die den Schülern neben einer Reihe von Pflichtfächern auch Wahlmöglichkeiten bietet. Das Abitur ist eine für das gesamte Bundesland Bayern zentral gestellte Abschlussprüfung. Mit dem Bestehen können die Schüler an einer Universität oder Fachhochschule studieren. Die Schule wurde im Jahr 1833 gegründet und konnte im Schuljahr 2007/08 ihr 175-jähriges Bestehen feiern. Der Name der Schule geht zurück auf Georg Graf zu Münster, einen Bayreuther Adeligen, der das erste Saurierskelett in Europa, von „Nothosaurus mirabilis“ entdeckt hat. Auf diesen Saurier bezieht sich unser Logo, das als große Steinplastik im Schulhof seinen Platz hat.