Englisch am GMG

CAE-Examen

Herausragende Erfolge bei der CAE-Prüfung

In diesem Schuljahr haben sich Eleanor Frost, Sylvia Giesa, Max Gießübel, Henning Heuberger, Felipe Kutschat Cunha, Stella Lifková, Selin Sevinis und Erich Wagner (alle Q 11) externen Prüfungen in den Teilbereichen Speaking, Listening, Writing, Reading und Use of English unterzogen und die international renommierten CAE-Sprachprüfung mit Bravour bestanden.
Das CAE ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat, das das Niveau C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen bestätigt. Zum Vergleich: das höchste Niveau wird C2 genannt und bescheinigt praktisch muttersprachliche Sprachkenntnisse und -fertigkeiten. Aufgrund ihrer hohen Punktezahl wurden Eleanor Frost, Sylvia Giesa und Max Gießübel sogar das Niveau C2 zuerkannt, was eine besonders hervorragende Leistung darstellt.
Ein weiterer interessanter Aspekt besteht darin, dass die beim CAE geforderten Leistungen sogar das bayerische Abiturniveau übersteigen, dessen Aufgaben „nur“ im Bereich des Leseverstehens das Niveau C1 aufweisen. Aus den genannten Gründen ist eine erfolgreich abgelegte CAE-Prüfung daher später von Vorteil für Studium und Beruf.
Wie auch in den vergangenen Jahren wurde von unserer Schule ein Vorbereitungskurs eingerichtet, der wieder von Herrn Scholz geleitet wurde.
Allen Schülerinnen und Schüler, die die CAE-Prüfung bestanden haben, einen herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
Jörg Gerdes

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Riesenerfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

In diesem Schuljahr nahmen 10 Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 6a auf Anregung von Herrn Gerdes am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil. Lorenz Kastl, Janis Moreth und Jonas Rex schufen in ihrer Freizeit einen Lego Stop-Motion-Film mit dem Titel „A day in Lego City“, der mit einer Teilnehmerurkunde bedacht wurde.
Die Mädchengruppe der 6a erarbeitete selbstständig ein Filmskript, das anschließend im Januar und Februar verfilmt wurde. Der Film trägt den Titel „The superstar“ und für diesen Film wurden Nastja Chugunova, Mona Dippold, Pauline Hacker, Marie Maier, Jule Malkomes, Fidelia Metzner und Charlotte Stein bei ihrer allerersten Teilnahme am Wettbewerb am 28.06.2017 in Dachau mit einem 2. Landespreis und einem Preisgeld von 150 € ausgezeichnet. Da die Teilnahme am Teamwettbewerb erst ab der 6. Jahrgangsstufe möglich ist, stellt dies einen ganz besonderen Erfolg dar. Zum Team gehört auch Bastian Röber aus der 8. Jahrgangsstufe, der die technische Leitung beim Filmen übernahm und den Film schnitt. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!
Vielleicht motiviert dieser Erfolg ja im nächsten Schuljahr auch andere GMGler zu der Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen?

Fächerübergreifendes Lektüreprojekt: Das Austauschkind

Fächerübergreifendes Lektüreprojekt zum Jugendbuch “Das Austauschkind”

 

Im Zusammenhang mit der im Deutschunterricht gelesenen Lektüre Das Austauschkindvon Christine Nöstlinger wurde in der Klasse 7c (Schuljahr 2007/08) des Graf-Münster-Gymnasiums in Bayreuth ein fächerübergreifendes Projekt in Angriff genommen. In den Fächern Deutsch, Englisch und Französisch näherte man sich den verschiedenen Themen, die in der Lektüre eine wichtige Rolle spielen, auf sehr vielfältige Weise und im Kunstunterricht wurden einzelne Szenen der Lektüre illustriert.

 

Linkliste zu behandelten Themen:

 

 

Projekt Englisch – Kunsterziehung

Kunst + Englisch = Fun & Action!!

Wir haben den Englischunterricht von Frau Johannes mit dem Kunstunterricht bei Herrn Papp verbunden und malten Bilder über englische Geburtstage. Zuerst wurden Ideen gesammelt, danach Gruppen gebildet und ein cluster bzw. brainstorming zu folgenden Themen gemacht: “befire the party” und “at the party”. Anschließend haben wir Objekte wie presents / cinema / cake / candles und food gemalt, dazu kamen noch Handlungen z.B. swimmung / drinking / eating und bowling. Schließlich malten und schnitten wir Figuren aus und klebten sie am Ende auf ein riesiges Plakat. Beschriftet wurde in englischer Sprache.
Der Sinn des Ganzen ist: “Wir merken uns die Wörter und Handlungen, indem man gedanklich die Bilder mit den Wörtern oder der Schrift verbindet. Dadurch vergessen wir es nicht mehr so schnell”.
In der Fachsprache nennt man dies “Visualisierung”.

Klasse 5 b