Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Unsere Schule ist gemeinsamer Lern- und Arbeitsort für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler.

Wir, die Schulfamilie aus Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen und Schülern, engagieren uns für die gemeinsamen Ziele: Wissensvermittlung, Persönlichkeitsbildung und Werteerziehung.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen die Schülerinnen und Schüler mit all ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen.

Wir entwickeln unsere Schule permanent weiter.

Wir sind offen für externe Partner und kooperieren mit ihnen.

Lehrkräfte und Eltern tragen gemeinsam Verantwortung für die Erziehung und Bildung der Schülerinnen und Schüler.

  • Ein Team
  • Essen in der Mensa
  • Bewegte Pause 2
  • Forscherklassen
  • Fünfte Klassen bei der Falknerei Katharinenberg

Das ist uns wichtig:

Wir am GMG kümmern uns um unsere Neuen, damit sie gut an ihrer neuen Schule ankommen (für weitere Informationen anklicken).

Bewegte Pause

Unseren Schülerinnen und Schüler stehen in jeder 2. Pause die Sportanlagen des Graf-Münster-Gymnasiums für sportliche Aktivitäten zur Verfügung, die von einem Sportlehrer und einer Schülergruppe betreut und organisiert werden. Die zweite Pause wurde dafür extra verlängert. So wollen wir Begeisterung für unterschiedliche sportliche Aktivitäten wecken, den Bewegungsdrang vor allem jüngerer Schülerinnen und Schüler stillen und positive Lerneffekte nach sportlicher Bewegung nutzen

Forscherklassen

Um das Interesse an der Natur stärken, selbstständiges Forschen und Entdecken und Teamarbeit zu fördern, haben wir in den 5. bis 7. Klassen Forscherklassen eingerichtet.

Inhalte:

  • Experimente und Knobeln
  • Vorbereitung auf Wettbewerbe
  • Vertiefung von Unterrichtsinhalten
  • Exkursionen an außerschulische Schülerlabore

In der 5. Klassen finden die Forscherstunden wöchentlich bei geteilter Klasse während des Vormittagsunterrichts (B/C und M/Ph im Wechsel) statt, in der 6./7. Klasse gibt es verschiedene Workshop-Angebote aus den MINT-Fächern am Nachmittag.

Angesagte Kurztests

Am Graf-Münster-Gymnasium gibt es seit Beginn des Schuljahres 2013/2014 keine unangekündigten kleinen schriftlichen Leistungserhebungen mehr. Anstelle der bisherigen Stegreifaufgaben werden nun angekündigte „Kurztests“ geschrieben. Wie bei Stegreifaufgaben geht es um den Stoff der beiden vorangegangenen Stunden, die Zeitdauer für solche Kurztests bleibt wie bisher bei maximal 20 Minuten und auch die Anforderungen werden nicht erhöht. Die Frist der Vorankündigung bestimmt die jeweilige Lehrkraft. Versäumte Kurztests werden nicht nachgeschrieben.

Damit wollen wir die Motivation steigern, unsere Schüler entlasten, die Eigenverantwortung stärken und individuell fördern.

Lehrerklassenzimmer

Ab der 6. Klasse haben wir das so genannte „Lehrerklassenzimmer“-Prinzip, das heißt die Klasse geht zu dem Lehrer und nicht umgekehrt. Die Lehrerklassenzimmer kann die jeweilige Lehrkraft optimal für den eigenen Fachunterricht ausstatten und so viele zusätzliche Lernhilfen bieten. In der 5. Klasse hat die Klasse noch ihr eigenes Klassenzimmer.

Lastenfreier Unterricht/Leichte Schultasche

In unseren Klassenzimmern ist ein Klassensatz Bücher für den Unterricht deponiert, das entlastet die Schülerinnen und Schüler.

Trainingsraum

Wir, die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer haben das Recht auf einen ungestörten Unterricht. Schülern/innen, die momentan nicht in der Lage sind, sich auf den Unterricht zu konzentrieren und produktiv mitzuarbeiten, stören den Lernprozess ihrer Mitschüler. Nach eindringlichen Ermahnungen werden sie aus dem Unterricht in den Trainingsraum geschickt. Dort erhalten sie von der anwesenden Lehrkraft gezielt Hilfe, um das eigene Verhalten zu reflektieren, das Sozialverhalten zu verbessern und Eigenverantwortung für einen störungsfreien Unterricht zu übernehmen.